Das Prinzip der Superkompensation

1.) Muskelermüdung
Sind die Muskeln einer entsprechenden Belastung ausgesetzt, sinkt das Leistungsniveau ab; die Muskulatur ermüdet.

2.) Erholungsphase
In der anschließenden Erholungsphase regeneriert sich der Organismus. Dabei stellt er nicht nur die ursprüngliche Leistungsbereitschaft her, sondern baut ein erhöhtes Niveau darüber hinaus auf.

3.) Superkompensation

Diese erhöhte Leistungsfähigkeit hält für eine bestimmte, kurze Zeit an. Setzt man zu diesem Zeitpunkt das nächste Training an, baut man auf dieses höhere Niveau auf.


4.) Leistungssteigerung:

Es kommt bei Beibehalten dieser Vorgehensweise zu einer fortwährenden Leis-tungssteigerung und zu effektivem Muskelaufbau.

5.) Controlling:
extrafit errechnet die richtige Regenerationszeit, um eine optimale Erhol-ungsphase nach dem Prinzip der Superkompensation zu erreichen. So ist immer der optimale Trainingsintervall gewährleistet.

6.) Konservierung:
Ist das gewünschte Niveau der Muskulatur erreicht, genügt ein regelmäßiges Krafttraining mit extrafit, um das Fitnessniveau zu halten. Nur 35 Minuten,
2 mal wöchentlich reichen aus.